Startseite » Wiki Pages » Zweckaufwand

Zweckaufwand

von arbeitssicherheit-fertigung
430 views

Zweckbezogene Ausgaben sind eine der wichtigsten Arten von Ausgaben, da sie es Unternehmen ermöglichen, ihre Ressourcen so einzusetzen, dass ihre Gesamtgewinne maximiert werden. Zweckausgaben können in zwei Hauptkategorien unterteilt werden: funktional und neutral. Funktionale Kosten sind solche, die direkt zum Umsatz der Unternehmensziele wirken, während neutrale Kosten keinen Einfluss auf den Unternehmenserfolg haben.

Funktionale Kosten können in drei Hauptkategorien unterteilt werden: Betriebskosten, Investitionsausgaben sowie Forschungs- und Entwicklungskosten. Zu den Betriebskosten gehören Gehälter, Löhne, Sozialleistungen, Mieten und andere Gemeinkosten, die mit dem Betrieb des Unternehmens verbunden sind. Investitionsausgaben umfassen Investitionen in Ausrüstung, Softwarelizenzen und andere Vermögenswerte, die zur Generierung von Einnahmen verwendet werden. Forschungs- und Entwicklungskosten (F&E) entstehen, wenn ein Unternehmen in neue Produkte oder Dienstleistungen investiert.

Jede Art von Ausgaben hat ihre eigenen Vor- und Nachteile.

Grundlage Zweckaufwand

  • Zweckausgaben sind ein wichtiger Teil des Budgets eines Unternehmens.
  • Zweckausgaben stellen die Kosten für die Geschäftstätigkeit dar – damit Werden Dinge wie Miete, Gehalt und Werbung bezahlt. Es wird auch als kostenäquivalenter Aufwand oder Betriebsaufwand bezeichnet, da es alle Kosten abdeckt, die mit dem Betrieb des Unternehmens verbunden sind, wie Miete und Nebenkosten.
  • Zweckausgaben können je nach Art des Unternehmens sehr unterschiedlich sein. Beispielsweise muss ein Restaurant möglicherweise mehr ausgeben, um sein Personal zu bezahlen, als ein Bekleidungsgeschäft.
  • Zweckausgaben sind wichtig, weil sie Unternehmen helfen, sich in schwierigen Zeiten über Wasser zu halten. Wenn der Umsatz zurückgeht, müssen Unternehmen möglicherweise ihre Ausgaben für Zweckausgaben wie Miete oder Gehalt kürzen, um über die Runden zu kommen.